Weihnachtsgeschenke-Tipp für Kinder

*Werbung* unbezahlt, Produkt selbst erworben

Kurz vor Weihnachten möchte ich Euch gerne noch ein tolles Spiel für Kinder ab 3 vorstellen.
Kikaninchen – Wir laufen um die Wette ist mal etwas ganz anderes als normale Brett- oder Würfelspiele. Hier können Kinder viele Dinge selbst festlegen. Sie dürfen die Spieldauer bestimmen und den Streckenverlauf  variieren. Ich habe dieses Spiel vor kurzem mit meinen Förderkids gespielt. Hier liegt der Altersdurchschnitt bei 9 Jahren. Durchweg alle Kinder hatten viel Spaß daran und wollten mehr als 1 Runde spielen.

Zuerst werden maximal 24 Kärtchen auf dem Tisch platziert. Je mehr Kärtchen im Spiel sind, desto länger dauert die Runde. Sehr interessant fand ich, dass alle Karten, egal wie man sie legt, zusammenpassen. „Eine kleine Zauberei“ (O-Ton Jamila) gleich zu Beginn und süße Illustrationen konnten sofort begeistern. Startkarte ist eigentlich ein Obstkorb, Ziel der Apfelbaum. Letztlich kann aber jede beliebige Karte irgendwo platziert werden. Als nächstes steckt man alle 5 Spielfiguren auf ihre Sockel. Da sie aus Pappe sind, belasse ich sie auch dort, wenn das Spiel wieder eingepackt wird. So kann nichts knicken oder brechen. Auf dem ersten Kärtchen stehen nun Elefant, Hase, Krokodil, Affe und Giraffe.

Jeder Spieler darf sich nun nicht einfach einen Spielstein aussuchen, mit dem er Richtung Ziel geht, sondern muss sich für eine Figur entscheiden, bei der er denkt, dass sie die Runde gewinnt. Das farblich übereinstimmende Plättchen legt man dann aufs Zielkärtchen. Der Tipp darf natürlich bis zum Ende der Runde nicht mehr geändert werden. Und dann kanns losgehen.

Mit dem Augenwürfel und dem Farbwürfel wird gleichzeitig geworfen. Nun wird immer die Figur bewegt, dessen Farbe gewürfelt wird. Der Augenwürfel zeigt an, wie viele Felder (Kärtchen) man gehen darf. Wer den aktuellen Spielstein setzt ist prinzipiell egal. Am Ende zählt nur, wer auf die richtige Figur gesetzt hat.

Spielidee, Umsetzung und farbliche Gestaltung haben mich voll überzeugt. Die Kinder haben enormen Spaß daran und sind auch mit 9 Jahren noch nicht zu alt für das tolle Spiel. Von uns allen ein kleiner Geheimtipp, der auf jeden Fall unter den Weihnachtsbaum gehört.

♥♥♥♥♥

Werbeanzeigen

Post für Fleckchen

***Werbung für gemeinnützigen Verein***

Heute gabs Post, nur für mich. Naja, für meine Zweibeiner war auch etwas dabei, aber für mich gabs mehr. ;-)

                    Das riecht soooo gut. Ich muss das einfach markieren.

Oh, wie fein. Alles meins.


Der Karton schnuppert auch leer noch sehr gut. Ich mach mal ein kleines Nickerchen.

Danke „Samtpfoten Neukölln e.V.„, schnurrrrrr.

Weihnachtstipp – Rüssel Party- Lustiges Spiel für kleine Kids

 

*Werbung* unbezahlt, Produkt selbst erworben

Aktionsspiele sind bei Kindern besonders beliebt. Hier müssen sie nicht still am Tisch sitzen, sondern ein wenig Bewegung gehört einfach dazu. Dieses Spiel fördert sowohl die Motorik als auch die Geduld. Manchmal zählt eben nicht nur die Geschwindigkeit, um als Sieger hervorzugehen.

Rüssel Party ist zwar ein Wettbewerbsspiel, aber nur mit Geduld und der richtigen Technik kann man gewinnen.

Empfohlen wird das Spiel für Kinder ab 3. Hier sollte man einfach individuell nach Bauchgefühl gehen und einfach testen. Für manche Kinder wird es noch schwierig sein und sie könnten schnell die Lust verlieren. Andere sind motorisch sehr weit und haben mega Spaß daran.

Ich habe Rüssel Party mit meinen Förderkids getestet. Das jüngste Kind war 5, das Älteste 10. Allen Altersstufen gefiel es gleich gut und jeder war ganz im Wettbewerbsmodus. Immerhin galt es ja, die Lehrerin zu schlagen ;-).

Im Karton befindet sich Spielmaterial für 3 Personen in verschiedenen Farben. Der Aufbau ist problemlos und kann auch von den Kids alleine bewerkstelligt werden. Die Spielsteine werden mit Sticker beklebt und die Rüssel an den farblich dazu passenden Elefantenmasken angebracht. Damit die Masken nicht verrutschen, fixiert man sie mittels Stirnband. Dies wird vorher zusammengesteckt und passt eigentlich auf jeden Kopf.

Das große Dschungelspielfeld wird nun in die Tischmitte gelegt und alle Spielsteine mit Sticker platziert. Jeder Mitspieler besitzt ein eigenes, kleines Spielfeld, das Nestchen. Hierauf müssen nun mit Hilfe des Rüssels die Erdnüsse (Spielsteine) verteilt werden. Mindestens ein Stein jeder Farbe muss am Schluss gesammelt worden sein, um zu gewinnen.

Die Rüsselenden sind natürlich magnetisch. Es funktioniert ähnlich wie das bekannte Angelspiel. Die Schwierigkeit bei Rüssel Party liegt in der Kopf-Auge-Koordination.

Am besten funktioniert es, wenn die Kinder am Tisch stehen. Somit haben sie mehr Bewegungsfreiheit und können trotz Kopfbewegung sehr gut den Tisch überschauen und den Rüssel in verschiedene Positionen bringen.

 

 

Ein lustiges Spiel, was die Kids schon beim aufsetzen der Masken losprusten ließ. Ein wenig skeptisch bin ich in Bezug auf die Haltbarkeit der Masken. Sie sind aus Pappe und werden bei jedem Auf- und Abbau ziemlich beansprucht. Wie lange man die Rüssel aufschieben kann, bis die Pappe einreißt, kann ich noch nicht sagen, aber denke, ich belasse alles lieber wie es ist und hänge die kompletten Masken einfach ans Regal. So muss immer nur das Spielfeld aufgebaut werden und die Masken werden etwas geschont.

Da das Spiel recht schnell zu Ende geht ist es für Kleine super geeignet. Dafür gibt es 5 von 5 Testherzchen. ♥♥♥♥♥

Buchempfehlung – Ritter ohne Furcht und das fürchterliche Ungeheuer

***Werbung*** unbezahlt, Buchrezension (selbst erworben)

© 2012 arsEdition, München, Illustrationen: Franziska Harvey

Hier habe ich mal wieder ein Büchlein gefunden, das ich sogenannten Mut-Mach-Geschichten zuordnen möchte. Die Themen Freundschaft, Angst, Mut und anders sein werden von der Autorin Gaby Scholz kindgerecht aufgegriffen und durch Zeichnungen von Franziska Harvey unterstützt. Besonders auffällig ist die gezeichnete Mimik der Figuren. Selbst wenn Kinder noch nicht selber lesen können, erkennen sie spielend, welche Gefühle die aktuelle Bildsituation widerspiegelt. Einziger Kritikpunkt von mir ist der teilweise doch sehr dunkle Hintergrund, der das Lesen der Schrift ein wenig erschwert.

© 2012 arsEdition, München, Illustrationen: Franziska Harvey

Der kleine Ritter sucht ein neues zu Hause. Eine tolle Burg soll es sein. Diese findet er tatsächlich schnell, erobert sie und zieht im Turm ein. Bevor er nach dieser Anstrengung ins Bett fällt, poliert er seine Rüstung noch auf Hochglanz und legt sich anschließend schlafen. Doch was knurrt und gurgelt da so in seinem Bauch? Oh je, der mutige Ritter hatte den ganzen Tag über noch nichts gegessen und nun meldet sich sein Magen. Also noch einmal die müden Knochen gestreckt, rein in die Rüstung und runter in die Küche.

Zu gleicher Zeit bereitet auch das 200 Jahre alte Burggespenst sein Bett. Es spukt schon ewig in den leeren Mauern umher und rechnet in keinster Weise mit Besuchern. Um sich die Zeit zu vertreiben, sammelt es Nachttöpfe ;-). Aber auch Gespenster bekommen mal Hunger. So macht es sich auf, den Kühlschrank zu plündern.

Es kommt wie es kommen muss … beide treffen aufeinander und haben große Angst, dass der andere ein Bösewicht ist. Zum Glück werfen sie ihre Vorurteile über Bord und lernen sich kennen. Nun ist keiner mehr allein und es entwickelt sich eine tolle Freundschaft.

© 2012 arsEdition, München, Illustrationen: Franziska Harvey

 

Das Buch wird empfohlen ab 4 Jahren, ist definitiv auch noch für ältere Kinder interessant. Ein wunderschönes Vorlesebuch für Jungs und Mädchen, mit einem Thema, das immer aktuell bleibt.

Von mir gibt es 4 Leseherzchen. ♥♥♥♥

 

Buchrezension – Kleine Abenteuer mit Ritter Rost

***Werbung*** unbezahlt, Buchrezension (selbst erworben)

Wer Ritter Rost-Geschichten liebt, sollte sich dieses Geschenkbuch auf keinen Fall entgehen lassen. Dieser Band enthält 3 Ritter Rost-Klassiker in einem und ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für Kinder ab 3 Jahre.

In meiner Fördergruppe sind Ritter Rost-Geschichten natürlich Pflichtlektüre. Die Kids lieben die Abenteuer des putzigen Blechmanns. Aber wen mögen Kinder eigentlich am meisten? Burgfräulein Bö, Feuerdrache Koks oder geht nichts über den mutigen Ritter?

Ich habe nach vielen Geschichten eine kleine Umfrage gemacht und war überrascht, wie viele Figuren die Kids inzwischen kennen. Neben o.g. Namen standen aber auch Ratzefummel (weil der Name so witzig ist), Graf Knoblauch (Kinder lieben Vampire), Feuerstuhl (Tiere sind immer toll) und Hexe Verstexe (wegen ihrer Stinkesockensuppe) hoch im Kurs.

In diesem Sammelband erfahren die Kinder u.a. etwas über die lästige Liste der täglichen Pflichten. Diese musste nämlich der Drache Koks abarbeiten, weil er ein Zirkuszelt in Brand setzte.

Illustrationen von Jörg Hilbert, Copyright für die Innenabbildung © Carlsen

 

Ritter Rost erhält einen Brief von König Bleifuß, der ankündigt, ihm das Ritterpatent zu entziehen, wenn er nicht endlich mal ein Rittertournier gewinnt. Bei Kuhmist-Weitwurf und Kissenschlacht musste sich der Ritter beweisen, um den Wetteinsatz, das Spukgespenst, zu gewinnen.

Am Ende stellt Oma Rost ihre Lieblingsgerichte vor. Diese haben so putzige Namen wie Kabelsalat oder Schraubenzieherkompott. Natürlich können diese Leckereien auch in „echt“ nachgekocht werden. Dazu gibt Oma Rost Hinweise zu realen Lebensmitteln und wie man sie kinderleicht verwenden kann.

 

Illustrationen von Jörg Hilbert, Copyright für die Innenabbildung © Carlsen

Wer sich wundert, warum auf dem Cover Terzio Verlag steht, das Buch aber über den Carlsen Verlag vertrieben wird, hier eine kurze Erklärung dazu. 1997 gründete sich Terzio durch Iris Bellinghausen und Ralph Möllers. Carlsen erwarb den Verlag dann 2012 und  führt Terzio als eigenes Imprint fort.

 

„Potz Wellenblech und Stacheldraht …“, das sind 5 schrottige Leseherzchen von mir ♥♥♥♥♥

Buchpreis: 7,95 Euro

 

Text/Fotos: Daniela Lungwitz-Mohamad