Archiv

Köttbullar mit Champignonsoße und Gurkensalat

Ich glaube, das kennt Ihr alle. ;-) Orientiert am schwedischen Gericht, habe ich es dennoch etwas abgewandelt und auf unsere Geschmäcker abgestimmt.

Zutaten: 250 g Gehacktes, 200 ml Kochsahne, etwas Milch, Butter, 1 Zwiebel, 150 g Champignons, 1 Messerspitze Zimt, Petersilie, Schnittlauch, etwas Piment, Salz, Pfeffer, Kartoffeln, 1/2 Gurke, 2 El Sojasoße, 2 El Kartoffelmehl, 2 El Semmelmehl, Brühe, 2 El Zucker und etwas Essig oder Zitronensaft.

Am besten ist es, wenn man zuerst die Salzkartoffeln zubereitet. In der Zwischenzeit kann man dann in Ruhe alles Weitere machen.

Beginnen wir mit dem Gurkensalat, denn dieser sollte gut durchziehen. Gurke in dünne Scheiben schneiden, salzen, zuckern und mit Essig oder Zitrone abschmecken. Ab in den Kühlschrank damit.

Milch mit Semmelbrösel und Kartoffelmehl vermengen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann das Hackfleisch mit der Masse und Zwiebelwürfeln, Zimt, Piment, Salz und Pfeffer vermengen und zu kleinen Bällchen formen. Mit etwas Butter von allen Seiten scharf anbraten und zur Seite stellen.

Für die Soße Zwiebelstreifen und Champignonscheiben mit Butter anbraten, mit Sahne und etwas Milch ablöschen und mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hackbällchen zur Soße geben und bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten köcheln lassen.

Jetzt darf angerichtet werden. Der Gurkensalat kann bei Bedarf mit etwas Sahne oder Joghurt verfeinert werden. Ich gebe noch Schnittlauch dazu und Petersilie wird am Ende über die Kartoffeln gestreut.

Cevapcici mit Basmatireis, Hirtenkäse-Gurken-Salat mit Joghurt und orientalischen Gewürzen

Für das komplette Gericht für 2 Personen brauchen wir: 300 g Hackfleisch, 1 Knoblauchzehe, Paprika, Salz, Pfeffer, 1 grüne Gurke, 1/2 Zwiebel, 100 g Joghurt, 150 g Basmatireis, 20 g Butter, 100 g Hirtenkäse, 1/2 Zitrone, Petersilie, Öl, orientalische Gewürzmischung.

Angefangen habe ich mit dem Salat, damit er gut durchziehen kann. Gehackte Petersilie, Zwiebelstreifen, 1/2 Knoblauchzehe gehackt, Zitronensaft, 1 El Olivenöl und orientalische Gewürze in einer Schüssel gut vermengen. Gurke und Hirtenkäse würfeln und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss einfach den Joghurt unterrühren und kalt stellen.

Nun können wir uns dem Reis widmen. Damit dieser nachher schön locker bleibt, schwöre ich auf Basmatireis. Man gibt 150 g davon in 300 ml gesalzenes Wasser, gibt noch 10 g Butter dazu, lässt alles kurz aufkochen und ihn dann mit geschlossenem Deckel 10 Minuten sanft köcheln. Ab und zu umrühren, falls das Wasser schneller verkocht als erwartet. Anschließend Topf vom Herd nehmen, nochmals 10 g Butter unterheben und erneut 10 Minuten ruhen lassen.

Nun bereiten wir die Cevapcici zu. Dazu das Hackfleisch in eine Schüssel geben, restlichen gehackten Knoblauch und Paprika, Salz und Pfeffer dazugeben. Paprikapulver kann ruhig reichlich benutzt werden. Am besten in der Kombination 1/4 Paprika scharf und 3/4 Paprika süß. Ist aber Geschmackssache. Nachdem alles gut vermischt ist, werden längliche „Würste“ geformt.

Ab gehts in die Pfanne. 1-2 El Öl reichen dabei aus. Nach ca. 7 Minuten sind sie durch und fertig. Ich brate sie zuerst ganz scharf an, schalte dann die Temperatur runter und lasse sie die restliche Zeit ruhen, bis sie durch sind. Fertig.

Tiramisu ohne Alkohol – Erster Versuch

Gestern nach dem Essen gar nicht mehr geschafft, dann aber abends nochmal den Bauch vollgeschlagen. Tiramisu, aber ohne Alkohol. Fürs erste Mal und ohne vernünftige eckige Auflaufform echt gut geworden, finde ich. Geschmacklich jedenfalls ne Bombe. 😁 Optisch .. nun ja. 

Und das habe ich dafür gebraucht: 1 Keramik- oder Glasauflaufform (eigentlich), alternativ eine große flache Schüssel, 125 g Mascarpone, 125 g Löffelbiskuit, 1 Ei, 30 g Puderzucker, 50 ml kalten Espresso, 1 Prise Salz, Kakaopulver und einen Schuss Amaretto, wer es original haben will.

Zuerst trennt man das Eigelb vom Eiweiß. Zum Eigelb gibt man die Hälfte Puderzucker und verrührt alles, bis es schaumig ist. Dann die Mascarpone unterrühren, bis eine glatte Creme entsteht. Das Eiweiß in der anderen Schüssel wird nun mit Salz und Restpuderzucker steifgeschlagen.  Der Eischnee muss jetzt ganz vorsichtig unter die Mascarponecreme gehoben werden.

Der Espresso kommt auf einen tiefen Teller (Hier würde der Amaretto dazu kommen). Biskuits einzeln GANZ kurz von 2 Seiten eintunken und abtropfen. Saugt das Biskuit zu viel Kaffee auf, wird es später matschig. Die Biskuits werden als untere Schicht in der Form/Schüssel nebeneinander gelegt. Die erste Schicht Mascarpone drauf und alles wiederholen. Am Ende wird das Kakaopulver im Sieb über die gesamte Oberfläche gestreut und das Tiramisu kommt in den Kühlschrank, am besten über Nacht.

Den Kakao kann man aber auch erst dann daraufstreuen, wenn man anrichtet.

Gyros mit Tzatziki und frischem Hirtenkäsesalat

Selbstgemachtes Gyros (natürlich wieder in 2 verschiedenen Ausführungen 😄), einmal mit Rind, einmal mit Schwein. Dazu Ofenkartoffeln, lecker Salat mit Babyspinat und Schafskäse und (auch selbstgemacht) Tzatziki.

Für das Gyros brauchen wir (für 2 Personen): 250 g Schweinelachssteaks, Kartoffeln, Olivenöl, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, mediterrane Würzmischung, 1/2 Zitrone

Für das Tzatziki brauchen wir (für 2 Personen): 1/2 grüne Gurke, 1 Knobauchzehe, 75 g Joghurt, 50 g Schmand, Dill, Salz, Pfeffer

Für den Hirtenkäsesalat brauchen wir (für 2 Personen): 1/2 grüne Gurke, 1 Tomate, etwas Babyspinat, 1 Zwiebel, 100 g Hirtenkäse/Schafskäse, Petersilie, Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1/2 Zitrone

 

Kartoffeln nicht schälen, nur waschen oder abbürsten. Dann halbieren oder vierteln und in eine Schüssel geben. Paprikapulver und 1 El Öl darüber geben und gut vermischen. Nun können die Kartoffeln in den Ofen und backen bei ca. 200 Grad 25 Minuten.

Fleisch in Streifen schneiden, in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Gewürzmischung vermengen. Mit etwas Olivenöl kommt das Fleisch ca. 5 Minuten vor dem Anrichten in die Pfanne und wird ein paar Minuten angebrutzelt.

Für das Tzatziki die halbe Gurke reiben, zerhackten Knoblauch und Dill dazugeben und mit Joghurt auffüllen. Um es dicker zu machen, kann etwas Schmand untergerührt werden. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Salat eine halbe gewürfelte Gurke, mit Tomatenspalten, Zwiebelstreifen, gehackter Petersilie und etwas Babyspinat vermengen, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer und Zitrone abschmecken und den Hirtenkäse fein zerbröselt oben drüber geben.

Kali orexi! Guten Appetit!

Gyros griechisch Hirtensalat Tzatziki

Rezept – Kalbsschnitzel mit Pilzen und Bratkartoffeln

Heute seit langem mal wieder ein Rezept von mir, was sich mein Mann heute zum Mittag gewünscht hat. Im türkischen Supermarkt habe ich 2 schöne Kalbsschnitzel gekauft und frische Champignons. Alles andere hatte ich im Haus, so konnte ich recht schnell loslegen.

Ihr braucht: 2 Kalbsschnitzel, 1 Ei, 1 Prise Mehl, etwas Semmelbrösel, Kartoffeln nach Bedarf, 1 1/2 Zwiebeln, 50 g Speck, 20 g Butter, 250 g Pilze, 375 ml Brühe, Petersilie, 1 Essl. Essig, Salz und Pfeffer.

Zuerst kocht man die Kartoffeln mit Schale (Pellkartoffeln), bis sie halb weich sind.

In der Zwischenzeit werden die Schnitzel paniert. Achtung, die Reihenfolge ist dabei ziemlich wichtig, damit die Panade auch hält. Erst würzen, dann in Mehl wellen, dann rein ins Ei und zum Schluss ein Bad in Semmelbröseln.

Sind die Kartoffeln bereit, werden sie gepellt und in Würfel oder Scheiben geschnitten. In der Pfanne kann nun der Speck mit den Zwiebeln angebraten und anschließend die Kartoffeln dazu gegeben werden. Auch hier wieder mit Salz und Pfeffer würzen. Die Temperatur wird recht hoch gewählt, denn die Kartoffeln sollen schön cross werden.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

Zeitgleich kommt das Schnitzel in eine separate Pfanne. Das Fleisch wird bei hoher Temperatur beidseitig angebraten und anschließend bei niedriger Temperatur ein paar Minuten weiter gebraten.

Pilze werden nun geputzt, nicht gewaschen (ziehen sonst zu viel Wasser) und in Scheiben geschnitten. In einer 3. Pfanne Zwiebeln anbraten und Pilze dazu gegeben. Etwas Petersilie dazu und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

 

Nun könnt Ihr die Pilze gern mit Brühe aufgießen, wenn Ihr eine Soße machen wollt. Dann bitte ca. 10-15 Minuten mehr Zeit einplanen. Ein Schuss Essig kommt noch dazu und alles muss gut einkochen. Benutzt man fertige Brühe, dann bitte nicht mehr würzen. Natürlich können die Pilze auch einfach nur gebraten als Beilage dienen. Das übrige Ei von der Panade kommt zum Schluss noch ganz kurz in die heiße Pfanne und wird übers Schnitzel gegeben.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln