Archiv

Rezept – Kalbsschnitzel mit Pilzen und Bratkartoffeln

Heute seit langem mal wieder ein Rezept von mir, was sich mein Mann heute zum Mittag gewünscht hat. Im türkischen Supermarkt habe ich 2 schöne Kalbsschnitzel gekauft und frische Champignons. Alles andere hatte ich im Haus, so konnte ich recht schnell loslegen.

Ihr braucht: 2 Kalbsschnitzel, 1 Ei, 1 Prise Mehl, etwas Semmelbrösel, Kartoffeln nach Bedarf, 1 1/2 Zwiebeln, 50 g Speck, 20 g Butter, 250 g Pilze, 375 ml Brühe, Petersilie, 1 Essl. Essig, Salz und Pfeffer.

Zuerst kocht man die Kartoffeln mit Schale (Pellkartoffeln), bis sie halb weich sind.

In der Zwischenzeit werden die Schnitzel paniert. Achtung, die Reihenfolge ist dabei ziemlich wichtig, damit die Panade auch hält. Erst würzen, dann in Mehl wellen, dann rein ins Ei und zum Schluss ein Bad in Semmelbröseln.

Sind die Kartoffeln bereit, werden sie gepellt und in Würfel oder Scheiben geschnitten. In der Pfanne kann nun der Speck mit den Zwiebeln angebraten und anschließend die Kartoffeln dazu gegeben werden. Auch hier wieder mit Salz und Pfeffer würzen. Die Temperatur wird recht hoch gewählt, denn die Kartoffeln sollen schön cross werden.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

Zeitgleich kommt das Schnitzel in eine separate Pfanne. Das Fleisch wird bei hoher Temperatur beidseitig angebraten und anschließend bei niedriger Temperatur ein paar Minuten weiter gebraten.

Pilze werden nun geputzt, nicht gewaschen (ziehen sonst zu viel Wasser) und in Scheiben geschnitten. In einer 3. Pfanne Zwiebeln anbraten und Pilze dazu gegeben. Etwas Petersilie dazu und ein paar Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

 

Nun könnt Ihr die Pilze gern mit Brühe aufgießen, wenn Ihr eine Soße machen wollt. Dann bitte ca. 10-15 Minuten mehr Zeit einplanen. Ein Schuss Essig kommt noch dazu und alles muss gut einkochen. Benutzt man fertige Brühe, dann bitte nicht mehr würzen. Natürlich können die Pilze auch einfach nur gebraten als Beilage dienen. Das übrige Ei von der Panade kommt zum Schluss noch ganz kurz in die heiße Pfanne und wird übers Schnitzel gegeben.

Creative Look-Rezept Kalbsschnitzel Pilze Bratkartoffeln

Advertisements

Rezept – Falscher Hase

Bei uns hieß das Gericht schon immer falscher Hase, andere nennen es Hackbraten. Aber egal wie man es nennt, lecker ist es auf jeden Fall. Wir brauchen dazu 250 g Hackfleisch gemischt, 1/2 eingeweichtes Brötchen oder Semmelmehl, 1/2 Zwiebel gewürfelt, 1 Ei, 2 El Senf, Salz, Pfeffer, Paprika, gehackte Petersilie, etwas Mehl, verschiedene Gemüsesorten gewürfelt, etwas Butter, 1 Liter Brühe und 1/4 Liter süße Sahne.

Zuerst wird das Hackfleisch zusammengemischt. Zwiebel, Brötchen, Ei, Senf, Petersilie, Salz, Pfeffer und Paprika untergeben und gut verkneten. Daraus wird eine Riesenboulette geformt, aber nicht so platt, sondern eher wie ein Brot.

Creative Look - Falscher Hase Hackbraten Weiterlesen

Rezept Marmorkuchen

Gestern habe ich ein neues Marmorkuchenrezept ausprobiert und den Kuchen in einer Springform gebacken. Sieht mal etwas anders aus als die Gugelhupfform, schmeckt aber seeeehr lecker.

Dazu braucht Ihr 250 g Butter, 250 g Zucker, 4 Eier, 1 Tütchen Vanillezucker, 500 g Mehl, 1 Tütchen Backpulver, 2 El Milch, 200 ml Sahne, Saft einer 1/2 Zitrone, 3 El Kakao, eine Prise Salz, etwas Rum und Puderzucker.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier schaumig schlagen. Zitronensaft unterrühren und Milch, Backpulver, 100 ml Sahne und Mehl dazugeben. Solange rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Davon kommen nun 2/3 in eine gefettete Springform.

Creative Look - Marmorkuchen Springform Weiterlesen

Kulinarische Reise durch die WM-Länder – Frankreich

Nach kleiner Pause geht die kulinarische Reise heute weiter Richtung Frankreich. Frankreich ist ja ein Gourmetland und bietet lauter tolle Leckereien. Aber ich hatte Euch ja versprochen nur Gerichte zu posten, die Ihr selbst super leicht und vor allem schnell nachmachen könnt. Also gibt es zum einen eine leckere Zwiebelsuppe und zum Nachtisch eine Creme Brulee. Um die Nachspeise habe ich mich lange gedrückt, weil es immer heißt sie sei nicht ganz so einfach nachzumachen wie es klingt. Mit diesem Rezept kann aber definitiv nichts schief gehen.

 

Zwiebelsuppe für 4 Portionen

2 große Zwiebeln, 2 El Butter, 1 Liter Brühe, 1/8 Liter Weißwein trocken, etwas Thymian, Salz, Pfeffer, 4 Scheiben Baguette, 200g Käse gerieben

Zwiebeln in ganz dünne Streifen schneiden und in der Butter anbräunen. Thymian hinzufügen und nochmals etwas bräunen. Nun den Weißwein dazugeben und auf höchster Stufe so lange kochen, bis die Flüssigkeit fast verdunstet ist. Jetzt die Brühe, Salz und Pfeffer beigeben und vor sich hin köcheln lassen.
Die Baguettescheiben mit Käse bestreuen und bei ca. 400 Grad für 10 Minuten im Ofen überbacken. Wenn man kein Baguette im Haus hat, einfach Brot toasten, in Würfel schneiden und mit Parmesan bestreuen. Es muss nicht unbedingt überbacken werden, schmeckt auch so.

Creative Look - Zwiebelsuppe Frankreich WM

Creme Brulee für 4 kleine Schälchen

2 Eigelb, 2 El Zucker, 1/2 El Stärke, 200 ml Sahne, 1/2 El Vanillezucker, brauner Zucker

Zucker und Eigelb schaumig schlagen, Stärke unterrühren und Vanillezucker dazu. Schlagsahne auf mittlerer Flamme erhitzen und Eigelbmasse dazugeben. Ganz wichtig ist hierbei, dass es nicht kochen darf. Auch das kurze Blubbern der Sahne ist schon zu viel. Lieber zwischendurch runter nehmen und eine Stufe niedriger schalten, dann weiter erwärmen. Es dauert 8-10 Minuten bis die Creme dickflüssig wird. Dann vom Feuer nehmen und in Schälchen füllen. Etwas vorkühlen lassen und dann ab in den Kühlschrank. Die Creme muss komplett kalt sein, erst dann mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Bruleebrenner ganz kurz karamellisieren. Die entstandene Kruste sollte hellbraun und hart sein. Leider hatte ich nur Zucker in grober Form und musste ihn irgendwie zerstampfen. Dadurch wird die Oberfläche aber nicht gleichmäßig. Streuzucker ist dazu einfach unverzichtbar.

Creative Look - Creme Brulee Frankreich WMCreative Look - Creme Brulee Frankreich WMCreative Look - Creme Brulee Frankreich WM

Rezept Chili con Carne

So, genug Süßes, jetzt gehen wir zum Deftigen über. 😉 Chili con Carne schmeckt selbstgemacht einfach am besten. Frisches Gemüse und frische Kräuter machen dabei den großen Unterschied aus. Für die Veranstaltung am Wochenende habe ich 2 Töpfe davon gekocht, reicht ungefähr für 20 Personen.

Dazu brauchen wir 3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün), 5 Tomaten, 3 passierte Tomaten, 1500g Hackfleisch (Rind), 5 Zwiebeln, 5 Knoblauchzehe, 5 Dosen Mais, 5 Dosen Kidneybohnen, 5 frische Chilibohnen, 2 frische Jalapenos, 2 kleine Dosen Tomatenmark, 5 El Ketchup, Paprikapulver scharf, Pfeffer, Salz, Chilipulver bei Bedarf, Zucker, Majoran, Oregano, Kümmel, frischer Basilikum, Öl und Wasser

Gemüse würfeln und anbraten, Hackfleisch in separater Pfanne anbraten. Alles zusammengeben, gut würzen und nochmal gemeinsam braten.

Creative Look - Chili con Carne Rezept

Anschließend umfüllen in einen Topf und mit etwas Wasser, Tomatenmark und Ketchup auffüllen. Gewürfelte und passierte Tomaten dazugeben, Kidneybohnen und Zucker einrühren und 20 Minuten vor sich köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder abschmecken. Chili zieht die Schärfe nach. Also lieber vorsichtig beginnen und später nachwürzen.

Creative Look - Chili con Carne Rezept