Tag-Archiv | Ost

Gedanken zum Artikel „Der Mythos Ostschule“

Schon eine ganze Weile dümpelt ein angefangener Artikel von mir im Archiv und wartet auf Vollendung. Ossiblock hat mich heute mit seinem Post wieder daran erinnert.
Am 16.8.2010 erschien in der „Frankfurter Allgemeine“ ein Artikel von Ralf Schuler mit dem Titel „Der Mythos Ostschule“. Einleitend beginnt er wie folgt: „Im Schulsystem der DDR sehen manche bis heute ein Stück Sozialismus, das funktionierte und wert gewesen wäre, übernommen zu werden. Doch der Schein trügt: Das System war weder gerecht noch sozial durchlässig – als Vorbild taugt es nicht.“ 
Ganz nüchtern und aus den Augen einer Mutter betrachtet geht es doch letztlich allein um unsere Kinder. Die scheren sich nicht darum, ob Politiker, Journalisten oder sonst welch schlauen Leute scheinheilige Gründe für das eine oder andere Bildungssystem erfinden. Alles zum Wohle der Schüler versteht sich. Haben sich eigentlich diese Leute wirklich mal die Mühe gemacht, die Betroffenen zu fragen, was sie für eine gute Schule und Spaß am Lernen halten?
Ich habe ja nun privat und beruflich mit Kids aller Altersgruppen zu tun und meine stets ausgebuchten Nachhilfestunden verschafften mir einen prima Einblick in die Schülerseelen.

Weiterlesen

Advertisements