Austragungsorte und Stadien der EM 2016 in Frankreich – Teil 2

Toulouse

 

Auf einer Insel inmitten der Garonne befindet sich das Stadium Municipal. Extra für die diesjährige EM steckte Frankreich 40 Mio. Euro in die Renovierung des seit 1937 existierenden Stadions. Schon 1938 und 1998 wurde hier eine Fußball-WM ausgetragen. Ansonsten tummeln sich der FC Toulouse und diverse Rugby-Vereine auf dem Rasen.

Toulouse, südlich gelegen, gilt als viertgrößte Stadt Frankreichs. Es befindet sich ca. 589 Km Luftlinie von Paris entfernt. Der Canal du midi verbindet die Stadt mit dem Mittelmeer und gehört zum UNESCO-Welterbe. Toulouse birgt eine Vielzahl an wunderschönen Gebäuden mit architektonischen Hinguckern in sich. Hervorzuheben sind die gotische Kathedrale Saint Etienne, das Dominikanerkloster Les Jacobins, die romanische Basilika St. Sernin de Toulouse aus dem 11./12. Jhrd. (ebenfalls UNESCO-Welterbe) und das Capitolium (Rathaus) mit dem Donjon (Dom) aus dem 16. Jhrd. Sie sind ein Muss beim Besuch in dieser geschichtsträchtigen Stadt.

Da sehr viele Bauwerke aus roten Ziegelsteinen bestehen, nennt man Toulouse auch La ville rose (rosarote Stadt).

Aber Toulouse ist auch sehr techniklastig. Gern als Flugzeug- und Weltraumhauptstadt betitelt, besitzt sie heute einen riesigen Technologiepark. Einen Besuch wert ist die Cité de l’espace (Weltraumstadt) mit einer 2.500 m² großen Ausstellungsfläche, dem 5 Hektar großen Garten, einem IMAX-3D-Riesenkino, dem Planetarium und vielen Simulationsgeräten. Sogar ein „echtes“ Raumschiff kann bestaunt werden. Eintritt mit Touristenpass um die 20,- Euro.

Auch die Deutschen haben gelernt Toulouse zu lieben und zu schätzen. Hauptsächlich aus beruflichen Gründen leben inzwischen über 5000 Deutsche hier. Viele davon sind bei Airbus tätig. Für ihre Kinder und Kids aus binationalen Familien existiert eine Schule in der ausschließlich in deutscher Sprache unterrichtet wird.

Sehr beliebt ist die Stadt auch bei Studenten. Fast 100.000 studieren an diversen Universitäten. Sicher besuchen sie dabei auch die Mediatheque Jose`Cabis, eine riesige multimediale Bibliothek.

Auf jeden Fall sehenswert ist die Pont Neuf, die älteste noch erhaltene Brücke, die direkt über die Garonne führt.

Wer in Toulouse ist, probiert sich am besten einmal durch die leckeren regionalen Spezialitäten. Zu empfehlen ist das Cassoulet, ein Eintopf aus weißen Bohnen, mit ganz speziellen Kräutern und Gewürzen oder die Entenbrust Magret de Canard. Auf jeden Fall muss man Regals Luxus-Confiserie besuchen und 1x Fenetra mitnehmen. Lasst Euch überraschen!

Fahrt Ihr gerne Bus? Außergewöhnlich, mit offenem Verdeck, bietet der City Tour Kleinbus eine entspannte Rundfahrt durch die Stadt. 80 Minuten in dem kleinen roten Flitzer kosten ca. 11 Euro.

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s