„Die Stille nach Nina Simone“ von Tor Fretheim

Foto mixtvision

 

„Die Stille nach Nina Simone“ ist ein Jugendbuch aus dem mixtvision Verlag, geeignet ab 14 Jahren. Mit nur 124 Seiten ist es recht überschaubar und ein guter Einstieg für Jugendliche, die sich von dicken Wälzern eher abgeschreckt fühlen.

Der 18-jährige Simon überbrückt die lange Zugfahrt mit dem Versuch, einen Brief an die Jazzsängerin Nina Simone zu schreiben. Mehr als die Anrede bringt er nicht auf sein Laptop, lässt aber seine „Lebensgeschichte“ in Gedanken Revue passieren.

Nina Simone prägte entscheidend seine Kindheit. Sie stand unbewusst Pate bei seiner Namensgebung, denn Simons Eltern lernten sich auf ihrem Konzert kennen und lieben. Eigentlich eine schöne Idee. Leider verbindet Simon auch negative Erinnerungen mit der Sängerin. Immer, wenn sich seine Eltern anfingen zu streiten, liefen Nina Simones Songs rauf und runter. Die Musik schallte ohrenbetäubend durchs Haus, überlagerten die lauten Stimmen der Eltern aber nie ganz.

Damals begriff Simon die Zusammenhänge noch nicht, heute wusste er mehr. Das Schlafzimmer blieb immer verschlossen, wenn Streit ausbrach. Manchmal hatte seine Mutter blaue Flecken. Nie wurde darüber gesprochen. Bis sie eines Tages verschwand.

Der Autor Tor Fretheim thematisiert in diesem Roman häusliche Gewalt. Sein sehr einfacher Schreibstil, geprägt von kurzen knappen Sätzen, macht das sehr sensible Thema auch für Jugendliche leicht verständlich, ohne Angst zu machen. Es wird keine künstliche Spannung erzeugt, alles sehr sachlich dargestellt. Teilweise hatte ich den Eindruck, dass die Denkweise der Hauptfigur, samt seiner Äußerungen, eher einem 14-jährigen entspricht. Ich hatte nie den erwachsenden Simon vor Augen, konnte mich deshalb nicht so recht mit ihm „anfreunden“.

Ich denke, Erwachsene werden bei dem Roman nicht wirklich juhu schreien. Dazu wird zu wenig ins Detail gegangen. Für Heranwachsende aber eine kurzweilige Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

 

 Leider nur 3 Leseherzchen ♥♥♥♥♥

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Die Stille nach Nina Simone“ von Tor Fretheim

  1. Pingback: Bücherverlosung – Blogger schenken Lesefreude | Creative Look

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s