Rezept Aprikosen-Quark-Blechkuchen

Für diesen Kuchen brauchen wir ein normales Kuchenblech, was vorher gut mit Butter eingefettet werden muss. Backpapier geht natürlich auch, ich arbeite lieber auf altbewährte Art. Eine große Büchse Aprikosen reichen für einen Kuchen aus. Weiterhin benötigen wir 100g weiche Butter, 400g Zucker, 7 Eier, 375g Mehl, 1 Tütchen Backpulver, 1 Tütchen Vanillezucker, 1 Kg Magerquark, 100ml Öl.

Für den Teig werden Butter, die Hälfte Zucker und 3 Eier schaumig geschlagen. Dazu kommen Mehl und Backpulver. Alles gut verkneten bis ein fester Teig entsteht. Diesen auf dem Blech ausbreiten.

Creative Look - Aprikosen-Quark-Kuchen Blechkuchen

Für den Belag sollten die Aprikosen gut abtropfen, damit der Kuchenteig nicht durchsuppt. Die restlichen Eier werden getrennt. Eigelb, Restzucker, Vanillezucker schaumig schlagen, Quark und Öl unterrühren und gut vermengen. Steif geschlagenes Eiweiß unter die Quarkmasse heben und alles auf dem Teig verteilen und glattstreichen.

Creative Look - Aprikosen-Quark-Kuchen Blechkuchen

Auf dem Quark werden nun die Aprikosenhälften verteilt und das Blech kann für 45 Minuten bei ungefähr 160 Grad in den Backofen. Sollte der Kuchen zu schnell dunkel werden, einfach etwas Backpapier oben rauf legen.

Creative Look - Aprikosen-Quark-Kuchen Blechkuchen

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s