Archiv | Juni 24, 2014

Kulinarische Reise durch die WM-Länder – Italien

Jetzt erst recht. ;-) Wenn ich mal wieder einen italienischen Tag mache gibt es bei uns meist Spaghetti Bolognese, Anti Pasti und Tiramisu. Danach sind wir soooo satt. Als Anti Pasti serviere ich gerne Krustinis, panierte Auberginenscheiben, karamellisierte Möhren, Oliven und Käse.

Creative Look - Italien Anti Pasti WM

Creative Look - Italien Spaghetti Bolognese WM

Tiramisu selber machen ist ganz einfach. Hier gibt es jede Menge Rezepte und man kann alles abwandeln wie man will. Für meine Variante braucht Ihr eine Packung Löffelbiscuit, ein Schälchen Mascarpone, 250g Sahne, 1 Tasse frisch aufgebrühter Kaffee oder Espresso, 1/2 Päckchen Vanillezucker, 2 El Zucker, 2 Eier und Kakao zum bestäuben.

Für die Creme werden zuerst die Eier schaumig geschlagen, Zucker und Vanillezucker dazugegeben und dann mit Mascarpone vermengt. Die Masse muss ganz cremig werden und darf nicht zu dick oder zu dünn sein.

Creative Look - Italien Tiramisu WM

Nun kann die Sahne steif geschlagen und unter die Creme gegeben werden. Fertig. Die erste Schicht Biscuit wird ausgelegt und mit etwas Kaffee beträufelt. Eine Lage Creme darüber und wieder Biscuit usw. Mindestens 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Es muss richtig fest werden.

Creative Look - Italien Tiramisu WMCreative Look - Tiramisu Italien WM Rezept

Advertisements

Gegen Schiri und Vampire – Italien raus

Nun ist es doch passiert, Italien ist raus. 0:1 gegen Uruguay verloren und um eine Bisswunde reicher. Ich weiß echt nicht, was manche Schiedsrichter pfeifen. Was bedeutet eigentlich eine rote Karte? Es muss definitiv die Absicht erkennbar sein, jemanden verletzen zu wollen. Dies war eindeutig bei Marchisio nicht so. Das Foul entstand im Zweikampf um den Ball und er erwischte seinen Gegner unabsichtlich am Fuß. Gelb ja, Rot nein. Im Gegenzug dazu kam Suarez gut weg. Er biss Chiellini in die Schulter und der Schiedsrichter UND die Linienrichter „sahen“ es nicht. Das war eine klare Tätlichkeit, die Rot definitiv erforderlich macht. Vor allem wenn man bedenkt, dass Suarez das nicht zum ersten Mal getan hat. In der Premier League und bei Ajax spielend biss er Ivanovic und Bakkal ebenfalls. Anscheinend hat er sich und seine Nerven nicht im Griff und sollte meiner Meinung nach vom Fußballverband gesperrt werden, auf Lebenszeit. Das ist kein Sportler der sein Land präsentiert.