Suspended Coffee – 1 x aufschieben bitte

 

Nur 2 Straßen weiter von mir befindet sich in der Kienitzer Str. das Cafe „Jule“. Ein bisschen eingerichtet wie ein Wohnzimmer herrscht dort totale Kiezatmosphäre. 3 kleine Tische vor dem Cafe laden ein den Sonnenschein zu genießen. Im Schillerkiez findet man Cafes an Cafes, aber das „Jule“ hebt sich trotzdem von anderen ab. Sie sind „Suspended Coffee Supporter“. Bis vor kurzem hatte ich keine Ahnung was der Aufkleber an der Scheibe zu bedeuten hat, aber wenn man nur lange genug die Menschen in diesem Cafe beobachtet, erschließt sich einem der Sinn. Neben Bio-Kaffee einer Berliner Rösterei, selbstgemachten Bagelsandwiches und Cheesecakes aus der hauseigenen Backstube wird zwischendrin auch mal ein „aufgeschobener Kaffee“ von den Kunden bestellt. Dann schaute ich immer ganz gespannt hin und erwartete eine spezielle Kaffeesorte oder eine Vorbestellung, die der Kunde dann nach dem Essen mitnahm. Aber nichts dergleichen passierte. Der „aufgeschobene Kaffee“ war nicht sichtbar. Große Fragezeichen taten sich mir auf. Bis ich eines Tages wieder im „Jule“ saß und ein putziger älterer Herr an den Tresen trat. Er fragte ebenfalls nach einem „Aufgeschobenen“ und bekam einen ganz normalen Kaffee in die zitternden Hände gedrückt. Immernoch verstand ich nicht, was da genau ablief. Nun war die Neugier einfach zu groß und ich fragte die nette Frau hinter dem Tresen was es denn damit nun aufsich hat. Mit einem Lächeln wurde mir erklärt, dass die Erfindung des „Suspended Coffee“ aus den USA kommt und in erster Linie Obdachlosen über die kalten Wintertage helfen sollte. Kunden bestellen etwas in ihrem Lieblingscafe und ordern einen „aufgeschobenen Kaffee“ dazu. Diesen bezahlen sie zwar, aber er wird nicht ausgeschenkt. Ein Bon über dieses Getränk landet in einem Behälter und wird aktiviert, wenn ein Bedürftiger danach fragt. So spendet man anonym Kaffee an Menschen, die sich keinen leisten können. Dies gilt nicht nur für Kaffee. Natürlich kann man auch alle anderen Lebensmittel auf dieser Basis spenden. Ich jedenfalls bin oft im kleinen „Jule“ und mir schmeckt mein Kaffee jetzt noch viel besser, wo ich weiß, andere profitieren davon.
Für alle, die mitmachen wollen, einfach mal hier informieren.

Advertisements

2 Kommentare zu “Suspended Coffee – 1 x aufschieben bitte

    • Dankeschön. Ich find das auch ne klasse Idee. Besser als jemanden 1 Euro zu geben, den er dann doch eher in Alkohol ummünzt. So macht man was Sinnvolles und weiß, dass es wirklich bei den Menschen ankommt.

      Gefällt mir

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s