Was wurde eigentlich aus … ADI

„Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ mit unserem Adi, Gerhard Adolph im richtigen Leben, war jeden 4. Sonntag um 10 Uhr Pflicht. Eine tolle sportliche Sendung, in der immer 2 Schulklassen in Wettbewerben gegeneinander antraten. Was habe ich diese Sendung geliebt. Adi wurde 1959 in Babelsberg entdeckt. Seine witzige Art überzeugte und er wurde zu einem Schauspielstudium verdonnert. Seitdem führte er durch die Sendung, blieb aber leider auch auf dieser Rolle sitzen. Die Spieleshow animierte uns Kinder Sport zu treiben. Dies geschah nicht durch Drill, wie viele wieder denken werden, sondern einzig über den Spaßfaktor. Adi hatte einfach ein Händchen mit Kids umzugehen. Die Show war aber auch Plattform für künftige Talente. Über 20 Olympiasieger und Weltmeister wurden in der Sendung entdeckt.

Adi damals: http://www.mdr.de/damals/archiv/machmit100.html

Auch nach dem Mauerfall gings weiter. Es fanden deutsch-deutsche Wettkämpfe statt. Ab 1.1.1992 stellte das DDR-Fernsehen das Senden ein und so endete nach 333 Folgen auch „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“.

Adi hängte seine Karriere aber nicht an den Nagel. Er tourte durch Deutschland und übernahm Moderationen zu diversen Eröffnungsveranstaltungen. Das sportliche Konzept der ehemaligen Sendung im Gepäck besuchte er Kitas und Schulen und so kommen schon mal 200 Veranstaltungen pro Jahr zusammen, an denen er den Kindern deutschlandweit sportlichen Spaß bringt.

Adi heute: http://www.youtube.com/watch?v=o0aUrCGZMFk

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s