(N)ostalgie – Dieses Eis gibt es WIRKLICH nicht mehr

Ich habe mal ganz intensiv darüber nachgedacht, was mir aus Kindheitstagen am meisten fehlt. Und hier beziehe ich mich nur auf materielle Dinge, wie Lebensmittel, Bücher etc. Eine Sache, die ich seit damals nie wieder gesehen habe ist das echte DDR-Eis. Klar, es gibt das Moskauer Eis wieder zu kaufen, etwas abgewandelt natürlich, und auch die Hexenkerzen. Aber das Eis, was ich als Kind in jeder Kaufhalle bekommen habe, ist vom Markt verschwunden. Ein Grund bezogen auf Lebensmittel ist die Zusammensetzung „verbotener“ Stoffe. Es wird eine Menge drin gewesen sein, was der Gesundheit nicht förderlich war. Aber wenn ich heute lese … Glasscherben in Babybrei, Gift in Käse, Pilze in der Milch … dann weiß ich auch nicht mehr genau, was daran besser geworden sein soll.
Aber zurück zum Eis. Eins der Teuersten war der Fruchtcocktail/Früchtecocktail. Beim Namen bin ich mir nicht mehr sicher, aber mein Papa hat sich das ganz gerne mal gegönnt. Oben Vanille, unten Früchte, oben drauf noch Schlagsahne, sehr lecker. Ich persönlich habe mich eher aufs Stieleis gestürzt. Vanilleeis mit Schokoladenüberzug. Wobei es sich hier um Ersatzschokolade handelte, die mir aber besser schmeckte als z.B. das heutige Magnumeis. Es war einzeln verpackt und man musste nur aufpassen, dass man nicht das Untere erwischt, weil es schon recht zerdrückt war. Als Kind stört das aber eher weniger. Das Gleiche gab es nochmal ohne Schokoglasur. Oben war es weiß (Vanille) und unten rosa (Erdbeere). Auch das war oberlecker. Leider weiß ich absolut nicht mehr wie es hieß. Das dritte Eis, was ich fast täglich schlabberte war in einem Pappbecher, blau, rot, weiß, dazu gab es einen kleinen Holzlöffel. Eisbär, Bäreneis, Berliner Bär, Polareis … ich habe echt keine Ahnung wie das damals hieß. Erhältlich pur als Vanilleeis und auch als Erdbeer oder Himbeere. Das hat manchmal so gekrisselt auf der Zunge, ich denke das waren die Farbstoffe. Natürlich fehlt mir auch das typische Softeis, was KEIN Milcheis war, wie es heute angeboten wird. Aber das soll es in einigen „Oststädten“ wieder geben.
Vielleicht kann sich ja noch jemand an die Eissorten erinnern und hilft mir beim Namen auf die Sprünge.
Jedenfalls habe ich bei REWE Eis gefunden, wo die Vanille nicht nach Borbon schmeckt, sondern wirklich fast nach DDR-Eis. Soll es früher auch schon gegeben haben, hat sich bei mir aber nie vorgestellt ;-). Die Waffel kommt der Sache auch recht nahe. Und so sieht es heute aus.

Creative Look - DDR Eis Plombir

Creative Look - DDR Eis Plombir

Creative Look - DDR Eis Plombir

Advertisements

12 Kommentare zu “(N)ostalgie – Dieses Eis gibt es WIRKLICH nicht mehr

  1. Ja,auch ich errinnere mich an mein Lieblingseis in Kindertagen das war Himbeereis im Becher und das gabs bei unseren Gemüseladen ,,,Heidmann,,,in unserer Strasse..Letztes Jahr waren wie im Urlaub in Polen und mein Mann kaufte sich ein Sorbee Eis er ass und sagt man ist das toll guck Dir mal die Farbe an…..und ich …da war es das Eis was ich schon sooooooooooooooo viele Jahre nicht mehr gegessen habe genau so wie ich es kannte………..Das gabs den ganzen Urlaub lang….Dieses Jahr fahren wir wieder in den Urlaub nach Polen und mein Bruder hat einen Van und er nimmt einen Tiefkühlschrank mit damit wir das Eis länger geniessen können……….Das Eis wird nur für den Osteuropäischen Markt hergestellt das haben wir in Erfahrung bringen können……….Für mich gibt es dort auch den besten Schnittkäse ganz Klasse und ein ganzer 5-6 kg ganze 15 Euro………..
    Übrigens ist es in Polen sehr schön das hatte ich nicht gedacht vieles ist noch wie frühes kleine Läden kleine kaufhallen und die meisten Leute gehen mit Beutel einkaufen abseits der Touristengebiete….. Wunderschön!!!!
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

    • Ich kenne auch das tolle Gefühl, etwas wieder entdeckt zu haben, was man seit seiner Kindheit nicht mehr hatte. Mir geht es manchmal auch mit Kinderbüchern oder Spielzeug so. Was das Eis betrifft, hast Du recht. Man findet in osteuropäischen Ländern tatsächlich einige Sorten in Original. Ich komme leider nur selten weg, aber bei unserer nächsten Tour werden wir das mal mit einplanen.
      LG Dany

      Gefällt mir

  2. Il 10 è da sempre il numero magico del calcio, una maglia che pesa una tonnellata, capace di rendere leggenda chi trova la forza di trasformare la pressione in energia e di schiacciare chi questa forza non ce l’ha. [url=http://www.casavacanzeisoladelba.it/css/hogan/hogan-2014/]hogan outlet[/url] A questo punto Buffon fulmina Cassano: „Attento che c’è una videocamera“, quasi un avvertimento, recepito da Fantantonio che si gira furtivo per guardarla, come se temesse che la situazione potesse trascendere. Poi il portiere replica: „Sei uno scriteriato, ti darei degli schiaffoni“.
    Gabriele Salvatores bluvestito, Nike nere ai piedi, sobria eleganza, rom- pe subito gli schemi della conferenza stampa: si siede sul ta- volino e vuole tutti intorno, come a coronarlo. Sorride, ha gesti di gentilezza per tutti. Un gigante. [url=http://www.noefashion.it/img/hogan/outlet-hogan-milano/]hogan outlet[/url] Non indagato e rimesso in libertà il secondo magistrato coinvolto, Patrick Sassoust.Si tratta di accuse gravissime anche se tutte ancora da dimostrare, come afferma la difesa degli imputati, che punta soprattutto sulla illegalità delle intercettazioni. Particolarmente controverse quelle effettuate sui colloqui fra un indagato (Sarkozy) e il suo avvocato (Herzog), o di quest’ultimo con i suoi colleghi.
    La dirigente di un istituto, si legge nelle carte dell’indagine condotta dai carabinieri del comando provinciale di Napoli, guidato dal colonnello Marco Minicucci, un giorno si sentì chiedere 3mila euro di tangente. [url=http://www.studiogrifasi.it/Components/hogan/hogan-outlet-roma/]hogan outlet roma[/url] è innegabile che più entrate si traducono in più reddito, più posti di lavoro e maggiori investimenti. è difficile fare previsioni in questa fase, ma abbiamo buoni motivi di credere che le cifre saranno molto soddisfacenti e contribuiranno a stimolare la crescita dell’economia nazionale nel suo complesso.
    è la corruzione l’imputato „numero uno“ dei ritardi e dell’aumento dei costi infrastrutturali: i costi per la ristrutturazione o la costruzione dei 12 stadi ha superato i 3,4 miliardi di dollari, ben oltre la somma dei costi che hanno sostenuto Germania e Sud Africa negli ultimi mondiali.

    Gefällt mir

  3. Ooooooh, solche Sachen aus meiner Kindheit gibt es auch – also, die, die es in dieser Form nicht mehr gibt und die ich aber sehr vermisse. Da gab es zum Beispiel so ein Milcheis mit Vanillegeschmack, in das könnte ich mich reinlegen… aber leider gibt es das nicht mehr bzw. weiß ich nicht mehr, wie das hieß und egal wen ich frage, irgendwie kann sich daran keiner erinnern! =(

    Gefällt mir

  4. Hier gibt es aber doch noch massig „Russenläden“ und da gibt’s auch dieses Eis in den verschiedensten Geschmacksrichtungen und lauer anderes „Buntes Eis“ 🙂 Vielleicht ist deins ja auch dabei 😉

    Gefällt mir

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s