Archiv | April 20, 2014

Steak – Pur oder mariniert

Heute gibt es mal wieder ein Fleischrezept, trotzdem ich leider nicht so ein glückliches Händchen habe, Steaks punktgenau zu braten. Ich finde das echt schwierig. Entweder sind sie nicht durch oder für meinen Geschmack nicht weich genug. Bin da eh ein bisschen mäkelig. Wenn ich ewig kauen muss, macht mir das Essen keinen Spaß. Für meinen Mann gab es Rumpsteak, für mich mariniertes Schweinenackensteak.

Mein Fleisch habe ich schon heute früh mariniert. Letztens hatte ich ja eine schöne Senfmarinade kreiert, heute wurde es eine Paprika-Honig-Marinade. Dazu habe ich einen halben El Öl mit 1 El Essig, 1 El Honig, 3 El Ketchup, Salz, Pfeffer, 1 Pfefferkorn, Würfel einer halben Zwiebel, Paprikapulver und ein paar Kräutern angerührt.

Nun kam das Fleisch in eine heiße gebutterte Pfanne und briet ca. 5 Minuten von beiden Seiten auf mittlerer Flamme. Das Rumpsteak wurde gesalzen, gepfeffert, mit Kräutern bestreut und kam in eine andere Pfanne. Auch hier briet es ca. 5-6 Minuten von beiden Seiten.

Creative Look - Steak

Zum Rumpsteak gab es Pommes, mir reichte Rührei. Meinem Mann hat es geschmeckt, das Fleisch war weich. Meins hingegen war mir mal wieder zu fest. Wenn jemand einen Tipp hat, wie es wirklich schön zart wird, immer her damit. ;-)

Creative Look - Steak

Advertisements

Ups, Hochzeitstag vergessen

Wie sagt meine Mama immer so schön … wat man nich im Kopp hat, hat man inne Beene. ;-)
Mir ging gerade ein Lichtlein auf, wenn auch etwas verspätet. Letzte Woche hatten mein Mann und ich unseren 9. Hochzeitstag. Und beide haben wir NICHT daran gedacht. Irgendwie hatte ich von Anfang an ein Problem damit, mir dieses Datum zu merken. Wahrscheinlich liegt es daran, dass wir erst sehr spät geheiratet haben. Das Datum unseres Kennenlernens hingegen ist in meinem Gehirn eingebrannt und das liegt immerhin 19 Jahre zurück.

9 Jahre verheiratet sein wird auch als Keramikhochzeit/Töpferhochzeit/Glashochzeit bezeichnet. Die Beziehung ist inzwischen erhärtet und hat aufgrund der gemeinsamen Erlebnisse wahrscheinlich schon die ein oder andere Schramme abbekommen. Wie beim Porzellan splittert schon mal eine Ecke ab, aber die Ehe ist im Ganzen stabil. Man behandelt sie sehr vorsichtig, um sie nicht zu beschädigen. Je nach Brauch schenkt man sich neues Geschirr, um der Beziehung symbolisch neuen Glanz zu verleihen.

Je nach Region kann die Bezeichnung der Hochzeitstage unterschiedlich ausfallen. Manche Tage sind gar nicht benannt, andere kommen mehrfach vor. Die sicherste Quelle hierzu sind wahrscheinlich die Untersuchungen von Helmut Walther, Gesellschaft für deutsche Sprache. (Hochzeitstagenamen. Der Sprachdienst, Band 36, H. 6, 1992, Seite 181–187, ISSN 0038-8459)

Die gängigsten Bezeichnungen habe ich Euch mal in Form einer Liste aufgeschrieben.

 

Liste der Hochzeitstage

1.   Papierhochzeit

2.   Baumwollhochzeit

3.   Lederhochzeit

4.   Seidenhochzeit

5.   Hölzerne Hochzeit (mit Kind), Ochsenhochzeit (ohne Kind)

Weiterlesen

Rezept – Gefüllte Weinblätter

Ein Gericht, was ein wenig Vorarbeit nötig macht, aber richtig lecker schmeckt, sind gefüllte Weinblätter. Diese sind in orientalischen Supermärkten erhältlich, frisch und auch eingelegt. Ich arbeite gerne mit frischen Blätter. Sie kommen in einen Topf mit Salzwasser, werden 2-3 Minuten blanchiert und dann abgeschreckt. Während sie ein wenig abkühlen kann die Füllung vorbereitet werden. Dazu wird Rinderhack mit Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie, Knoblauch und rohem Reis vermengt. Ein EL der Füllung kommt auf je 1 Weinblatt. Dies wird wie eine Roulade an den Seiten eingeschlagen und gewickelt. Die fertigen Weinblätter werden nun kreisförmig in einen großen Topf gelegt. Der Boden wird vorher mit Zitronenscheiben ausgelegt. Nun wird so viel Wasser dazu gegeben, dass die Rouladen bedeckt sind. Damit sie nicht im Topf umherschwimmen, legt man einen Teller verkehrt herum auf die Weinblätter. Das Ganze muss jetzt 1 Stunde langsam vor sich hin kochen, bis das Wasser fast weg ist. Restwasser abgießen und warm oder kalt mit Joghurt genießen.

Creative Look - Rezept Weinblätter

Creative Look - Weinblätter Rezept

Creative Look - Rezept Weinblätter