DIYS – Osterbasteln mit Kindern (2)

Ostereier färben oder bemalen steht bei den Kids ganz oben auf der österlichen To-Do-Liste. Aber müssen es immer gekaufte Farben sein? Natürlich nicht. Wer ein wenig „pingelig“ ist 😉 und eine Farbschlacht unbedingt vermeiden möchte, kann auf natürliche Färbemittel setzen. Es gibt viele Früchte, die ihren Farbstoff gut abgeben und die Eierschale damit tönen können. Als Grundlage nimmt man am besten Eier mit weißer Schale. Hier ist die Farbe einfach besser sichtbar und klarer.

Grüne Eier: Welches Gemüse verbinden wir mit der Farbe Grün als Erstes? Na klar Spinat. Es funktioniert aber nur mit Frischem. Ei vorher gut abwaschen und gemeinsam mit dem Spinat kochen. Ausreichend ist auch die Spinatflüssigkeit. Dazu das Gemüse mittels Sieb gut abtropfen lassen und das Ei für eine halbe Stunde darin baden. Noch intensiver färbend sind Brennnesselblätter. Sie müssen nur aufgekocht werden. Das Ei darf dann ebenfalls im Sud ruhen.

Blaue Eier: Hier kenne ich noch von damals den Trick mit dem Fruchtsaft. Dunkle Beeren geben hier die gewünschte Farbe. Brombeer-, Holunder- oder Blaubeersaft leisten gute Dienste. Mit verdünntem Sirup funktioniert es leider nicht. Frisches Obst färbt dunkler, Fruchtsaft etwas heller.

Rosa Eier: Prima geht das mit roter Bete. Einfach eine Weile in die Flüssigkeit legen. Es reicht vollkommen aus, im Glas eingelegte Bete zu verwenden. Das ergibt einen schönen zarten Farbton.

Gelbe Eier: Sehr stark färbend sind Kamillenblüten. Kamillentee im Beutel wirkt nur mäßig. Die Blüten hingegen verleihen der Schale ein sattes Gelb. Ein tolles Färbemittel ist auch das Gewürz Kurkuma. Es nennt sich auch Gelbwurz und erklärt sich nun von selbst. Wer viel backt, hat wahrscheinlich Safran im Haus. Auch dieses Gewürz färbt die Eierschale leicht gelblich, kann aber ein wenig ins Grünliche gehen.

Lila Eier: Eine tolle intensive Farbe erhält man mit Rotkohl. Man sieht es dem Kohlkopf schon an, seine Blätter sind bis zur Mitte hin durchweg violett. Beim Kochen wird die Farbe extrem stark abgegeben und färbt gut.

Gelbbraune Eier: Einen leicht bräunlich-gelben Ton erhält man, indem Zwiebelschalen ausgekocht werden. Die Farbe entspricht in etwa der Schale von einem handelsüblichen braunen Ei. Auch Kaffee oder schwarzer Tee sind gut geeignet.

 

Um für bessere Farbhaltbarkeit zu sorgen wird der Flüssigkeit, in der das Ei gelegt wird, etwas Essig beigefügt. Anschließend sorgt das Polieren mit Öl für tollen Glanz.

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s