Hilfreiche Beautytipps

Nagellackbläschen

Manche Lacke werfen unschöne Bläschen beim Auftragen. Meist sind sie einfach nur zu warm geworden. Einfach ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen, gut schütteln und Auftragen. Passiert dies nur bei der 2. Schicht, ist der Lack der 1. Schicht nicht gut durchgetrocknet. Man kann zu dickflüssigen Lack auch verdünnen. Dann trocknet er schneller.

Kein Nagellackentferner im Haus?

Was tun, wenn der Nagellackentferner leer ist und die Nägel noch Reste von altem Lack aufweisen?
Keine Panik. Bevor Ihr jetzt anfangt an Euren Nägeln rumzukratzen oder zu knabbern, tragt doch einfach erneut Lack auf, lasst ihn ein paar Sekunden einziehen, damit er sich mit dem alten Lack verbinden kann und rubbelt anschließend alles mit einem Tuch ab.
Erste Hilfe leisten auch Alkohol, Parfüm oder Haarspray. 

Sandlacke entfernen

Nagellack, der mehrschichtig aufgetragen wurde (oder Sandlacke) lässt sich manchmal schwer entfernen. Wie geht’s problemlos?
Ein Wattepad mit Nagellackentferner tränken, auf den lackierten Nagel drücken und mehrere Sekunden einwirken lassen. Ein bisschen hin- und her rubbeln ist erlaubt 😉.
Dadurch verbindet sich der Lack mit der Lösung und kann leicht abgewischt werden.          

Lidschatten reparieren

Es passiert ganz schnell. Das Lidschattendöschen fällt aus der Hand und der teure Lidschatten ist hin. Aber ist er das wirklich? Nein. Auch hier gibt es Tipps.
Wer Alkohol im Haus hat z.B. Wodka, der ist hier klar im Vorteil. Denn schon einige Tropfen mit dem zerbröselten Lidschatten vermischt bringt Erfolg. Schön verrühren, dann trocknen lassen. Resultat: Alles wie vorher, glatt, strahlend und deckend zugleich.
Bitte unbedingt im Bad über dem Waschbecken machen, denn es gibt höchstwahrscheinlich eine riesige Farbschlacht.  

Eingetrocknete Mascara

Eingetrocknete Mascara kann wiederbelebt werden!
Bestimmt habt Ihr zu Hause eine Flasche Olivenöl zu stehen (anderes Öl tut`s auch). Damit befeuchtet Ihr ganz einfach das kleine Bürstchen und steckt es zurück in die Mascaraflasche. Nun ein bisschen schütteln und warten und die Mascara ist flüssig wie vorher.

Lippenstift reparieren

Wem ist das nicht auch schon passiert … der teure Lippenstift bricht ab und man könnte heulen vor Wut!!!!
Nicht gleich verzweifeln. Hier hilft ein kleiner Trick und alles ist wieder wie neu.
Nehmt die abgebrochene Hälfte und drückt sie ganz fest auf das übriggebliebene Stück. Nun einfach den kompletten Lippenstift ins Tiefkühlfach legen und eine Stunde warten. Wenn Ihr ihn jetzt wieder rausdreht, ist zwar die defekte Stelle noch leicht sichtbar, aber die Masse hat sich problemlos verbunden und hält auch Druck wieder stand.

Hilfreiche Wattestäbchen

Wie entfernt man am besten überschüssigen und verwischten Lidschatten/Kajal/Mascara ohne das ganze Augen-Make-up zu ruinieren?
Ganz leicht funktioniert das mit einem Wattestäbchen. Etwas anfeuchten und mit rollenden Bewegungen die kleinen “Fehlstriche” wegradieren. Das Make-up bleibt erhalten, sollte höchstens mit etwas Puder nachgebessert werden.
Wattestäbchen eignet sich auch prima, um Nagellack zu entfernen, der in die Nagelränder gelaufen ist.

Mascara richtig auftragen

Lange Wimpern sehen einfach umwerfend aus. Noch dazu, wenn sie tiefschwarz getuscht sind. Aber wie macht man es richtig?
Es muss natürlich aussehen. Wimpern nicht nur von unten nach oben tuschen, sondern kleine Bewegungen von links nach rechts ausführen. Danach mit einem Wimpernkamm durchgehen, bis keine Wimpern mehr zusammenkleben.

Lippenstift richtig auftragen

Viele kennen das Problem … der Lippenstift muss ständig erneuert werden, weil er nicht lange hält.
Essen, Trinken etc. und schon wird wieder nachgepinselt. Auch Produkte, die 24 Stunden Halt versprechen, erfüllen dies selten.
Es ist kein Hexenwerk. Wichtig ist das richtige Auftragen. Als Grundlage dient da ganz einfacher Puder. Lippen damit grundieren, Lippenstift drüber und erneut abpudern. Das wiederholt Ihr 3 mal. Wenn Ihr das letzte Mal Puder auftragt, legt am besten ein dünnes Blatt Zellstoff über Euren Mund und stäubt einfach drüber. Das verhindert, dass der Glanz am Ende verschwindet, denn Puder macht matt.

Ein kleiner Trick noch zum Schluss. Lippenstift immer mit einem kleinen Pinsel auftragen. So könnt Ihr die Konturen besser ausmalen und die Haut nimmt mehr Farbe auf.
Achtung!!!! Bei Lipgloss natürlich nicht pudern, sonst verschwindet der Glanz.

Make-up richtig auftragen

Make-up tragt Ihr am besten nicht mit den Fingern oder dem üblichen Schwämmchen auf, sondern mit einem Pinsel.
Benutzt ruhig einen dicken Pinsel, wie Ihr ihn auch für Rouge und Puder nehmt. Damit lässt sich alles viel besser und punktgenauer auftragen. Besonders die Partien um Augen und Nase werden so direkter und gleichmäßiger behandelt.
Ich nehme am liebsten Camouflage. Das deckt besser als normales Make-up und kleine Hautunreinheiten oder Narben verschwinden fast vollständig. Die Haut wirkt glatter und Flecken lassen sich vermeiden.

Kälteschutzcremes

Besonders im Winter muss unsere Haut ganz schön leiden. Aber muss sie wirklich?
Überall am Körper stellen sich die Kältehärchen auf und wir mummeln uns dick an, um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Nur unser Gesicht bleibt meist ungeschützt. Wer will schon seinen Kopf komplett mit einem Schal einhüllen? Aber was kann man machen, um die Haut zu schützen und nicht auszusehen wie Rudolph mit der roten Nase?
Das Geheimnis sind Kälteschutzcremes. Es handelt sich um reine Fettcremes, Wasser frei. Die Haut wird sozusagen abgedichtet, damit Kälte und Frost sie nicht durchdringen kann.
Empfehlenswert z.B. Avene Cold Cream, Monteil Rosencreme, Kälteschutz Creme von Apotheker Bischoff.

I love Yerka

Schwitzen ist die natürlichste Sache der Welt, aber was tun, wenn es anfängt, peinlich zu werden?
Nicht nur im Sommer haben viele Menschen Probleme mit erhöhter Schweißproduktion. Das Shirt hat hässliche Flecken unter den Armen, am Rücken und Bauch. Aber wie soll man das verhindern?
Ich habe ein wirklich tolles Kosmetikprodukt gefunden, was nach Benutzung 1 Woche lang das Feuchtwerden dieser Stellen verhindert!

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Ein paar Tropfen auf ein Wattepad geben und die Achseln damit befeuchten. Wenn es kribbelt oder juckt, dann keine Panik, es beginnt zu wirken. Nach einer Weile geht das Kribbeln zurück. Shirt erst anziehen, wenn die Stelle wieder trocken ist. Wenn Ihr es ein paar Mal benutzt habt, gewöhnt sich die Haut daran und Ihr müsst die Prozedur nur 1x pro Woche machen.
Yerka ist nur in Apotheken erhältlich!!!

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s