DIYS Nagellack

Wer mich kennt weiß, dass ich verrückt nach Nagellack bin. Der Markt bietet momentan wirklich alles was das Herz begehrt und ich freue mich immer über neue Variationen. Aber manchmal möchte ich auch mal einen Lack besitzen, den definitiv niemand hat und dann beginne ich kreativ zu werden. Lacke selber herzustellen ist wirklich einfach und es braucht nicht so viele Zutaten wie man denkt. Auch hier gibt es verschiedene Methoden, die Ihr testen könnt, je nach dem, wie viel Arbeit Ihr Euch machen möchtet. 2 davon stelle ich Euch heute vor.

1. Variante
Ihr nehmt einen Klarlack oder auch farbigen Lack als Grundlage, um ihn nach Euren Wünschen zu gestalten. Besorgt Euch Pigmente (wie im Artikel Lidschatten herstellen beschrieben) und zerstampft sie zu ganz feinem Pulver. Pigmente könnt Ihr in vielen Online-Shops kaufen.
Wenn Ihr es preiswerter haben möchtet, nehmt einfach alten Lidschatten und zermahlt ihn. Hat den gleichen Effekt, da im Lidschatten Pigmente enthalten sind, die die jeweilige Farbe ergeben. Füllt das Pulver in die Nagellackflasche und schüttelt alles gut durch. Schon fertig? Ja, ging schnell oder? Je nach Lust und Laune könnt Ihr natürlich auch Glitter mit dazu geben, alles ist möglich.

2. Variante
Möchtet Ihr Euren Lack von Grund auf selber herstellen, ohne einen Basislack, braucht Ihr Ethanol (Alkohol), Benzoe (Harz), Kieselsäure und Pigmente. Stellt einen Topf mit Wasser auf den Herd und legt ein kleines Schälchen aufs Wasser. Gut wäre eine feuerfeste Schale z.B. Mikrowellengeschirr o.ä. In dieses Schälchen füllt Ihr nun ca. 25 Gramm Alkohol und erwärmt langsam den Topf. Ihr müsst aufpassen, dass kein Wasser aus dem Topf in die Schale gelangt, beides sollte sich nicht vermischen. Das Wasser darf nicht kochen, nur warm werden. Jetzt tut Ihr ca. 5 Gramm vom Harz in den warmen Alkohol und lasst es schmelzen. Sollte es noch kein Pulver sein, wenn Ihr es kauft, müsst Ihr es vorher zermahlen. Zum Schluss gebt Ihr 1 Gramm Kieselsäure und 2 Gramm Pigmente dazu und rührt alles vorsichtig um. Achtung, Alkohol ist brennbar. Bitte nicht mit offenem Feuer hantieren. Solltet Ihr einen Gasherd haben, bitte mit einem Erwachsenen gemeinsam experimentieren. Jetzt wieder in Flaschen füllen und Spaß dran haben.

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s