Hemdenkaudawelsch – Hilfestellung für Männer (3)

Slim Fit, Comfort, Casual … alles böhmische Dörfer? Eigentlich will Mann doch nur ein normales Hemd für einen normalen Anzug. Aber bei den ganzen englischen Modellbezeichnungen kann man schon mal den Überblick verlieren.
Damit Ihr nicht im Wald steht ;-), hier ein kleines Lexikon des Mode-Kaudawelsch.

Regular Fit/Comfort/Casual

Diese Hemden sitzen eher locker. Sie sind gut geeignet für Männer, die etwas breitere Schultern haben oder die sich in einem Hemd eingeengt fühlen. Der Schnitt ist etwas weiter gehalten, indem an der oberen Rückenpartie 2 Falten gesetzt wurden. Da die Hemden ein wenig länger sind, können sie bequem im Freizeitbereich getragen werden, aber auch zum Business-Look passt es prima.

Slim Fit

Diese Bezeichnung steht für tailliert geschnittene Hemden. Die enge Passform wird durch Abnäher erreicht. Da die Hemden recht eng und etwas kürzer gehalten sind, trägt man sie am besten zu Anzügen.

Custom Fit/Modern

Hierbei handelt es sich um Hemden mit geradem Schnitt. Abnäher gibt es nicht, dafür wirkt es sehr leger und kann wie Regular sowohl im Freizeitbereich als auch zum Business-Look angezogen werden.

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s