Lecker Buletten und Quetschkartoffeln

Da ich heute mal wenig Zeit hatte, musste das Kochen recht schnell gehen. Also gab es leckere Buletten mit Quetschkartoffeln. Mein Mann mag dazu am liebsten braune Butter, ich habe mir dazu sauer-süße Soße gemacht. Das Rezept für die Soße gibt es ein anderes Mal, weil ich Euch die zu einem anderen Rezept präsentieren möchte.

Wir beginnen wieder mit 250 g Gehacktem. Das ergibt ungefährt 5-6 große Buletten. Das Gehackte wird mit 1 Ei, Salz, Pfeffer, 2 Tl Senf, Zwiebeln, Knoblauch und 1/2 in Milch eingeweichten Brötchen vermengt.

 

 

Jetzt können die Buletten geformt und paniert werden und kommen in eine Pfanne mit Butter. In den ersten paar Minuten können die Buletten bei großer Hitze beidseitig angebraten werden. Anschlißend muss die Temperatur weit runtergeschaltet werden. Das Fleisch sollte nun mindestens 20 – 30 Minuten vor sich hin brutzeln. Immer mal wieder wenden und die Butter aus der Pfanne mit einem Löffel ständig übers Fleisch geben. So werden die Buletten besonders saftig.

 

PicMonkey Collage

 

Die Quetschkartoffeln werden aus frischen Kartoffeln gemacht. Man kocht sie wie normale Salzkartoffeln, gießt das Wasser ab, wenn sie weich sind und zerstampft sie. Nun wird Schluck für Schluck Milch dazu gegeben und ein kleines Stück Butter.

 

PicMonkey Collage1

Und hier wohnt noch ein Stampfkartoffel-Fan. Schaut mal, was er immer zu den leckeren Kartoffeln gemacht hat.

Advertisements

5 Kommentare zu “Lecker Buletten und Quetschkartoffeln

    • Oh das klingt bayrisch, da bin ich raus. Keine Ahnung, die versteh ich rein vom Dialekt überhaupt nicht ;-). Aber könnte auch aus Österreich sein.

  1. Pingback: Bouletten mit Stampfkartoffeln | Ossiblock

  2. Mh, das gibt es bei uns auch ab und an – auch wenn ich die „Buletten“ nicht paniere und das ganze Gericht bei uns „faschierte Laberl mit Kartoffelpüree“ heißt! =P
    Verschiedene Namen, aber der gleiche, köstliche Geschmack! <3

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.