Mixgerät im Test

Nie wieder werde ich sagen, Küchenmaschinen sind unnütze Staubfänger. Früher habe ich wenig gekocht und gebacken und fand die meisten Küchenhelferlein nicht besonders nützlich. Heute aber sehe ich das Ganze komplett anders. Seit Monaten liebäugel ich schon mit einem Mix/Rührgerät, weil mir das Arbeiten mit Schneebesen und Quirl zu anstrengend ist. Als Media Markt Fan sah ich mich dort vor ein paar Wochen nach etwas Schönem um, ging aber schon recht schnell genervt und enttäuscht wieder aus dem Laden. Die Preise für wirklich schlichte und funktionsarme Geräte waren für mich nicht akzeptabel. Dafür wollte ich keine 70 bis 100 Euro zahlen. Nun habe ich mir einen tollen Mixer im Internet bestellt und natürlich sofort getestet. Darf ich vorstellen, mein Mixer.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Hersteller ist das Unternehmen „First Austria“, gekostet hat er keine 30,- Euro. Er besitzt einen 200 Watt Motor und 5 verschiedene Geschwindigkeitsstufen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Zur Verfügung standen 2 Farben. Ein hübsches Lila, was aber so gar nicht in unsere Küche passt und ein Orangeton. Die Farbe sieht genau so aus wie auf dem Foto, also eher ein Orange/Beige.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Auf dieses Unterteil setzt man die Rührschüssel, die sich während des Betriebs dreht. So hat man die Hände frei für andere Dinge.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Der weiße schalenförmige Aufsatz dient dazu, den Handmixer abzulegen und alles als Standmixer zu benutzen. Dazu wird das Handgerät einfach auf die Schale geklickt. Super Sache und echt praktisch. Der gelbe Knopf an der Seite kann gedrückt werden, um den Aufsatz hoch oder runter zu klappen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Mit dabei waren außerdem ein Meßbecher, ein Mixstab, ein Zerkleinerer und 4 Knet- bzw. Rührhaken/besen. Alles lässt sich sehr einfach aufstecken und tut die Arbeit wie erwartet. Der Zerkleinerer kann sofort benutzt werden. Dazu muss nur der Handmixer aufs Antriebsteil gesteckt werden.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Ich bin happy und werde jetzt noch entspannter in der Küche werkeln. Der Preis ist Klasse. Nun hoffe ich, dass sie auch lange hält. Aber dazu in ein paar Monaten mehr, wenn ich meinen Langzeitbericht über verschiedene Produkte einstelle.

Advertisements

13 Kommentare zu “Mixgerät im Test

  1. Pingback: Langzeittests – Heute im Bereich Technik | Creative Look

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s