Milchnudeln – DDR-Rezept

Endlich Frühling und ich bekomme eine Erkältung, prima. Groß kochen ist da heute nicht, aber wozu gibt es schnelle Gerichte, die auch noch schmecken? Milchnudeln sind lecker und tun meinem Hals gut. Als Kind sehr oft in der Schule gegessen, mache ich sie endlich mal wieder selber. Leider hatte ich die typischen Hörnchennudeln nicht im Haus, aber andere gehen zur Not auch. Also ab in den Topf und weichkochen.

PicMonkey Collage

Anschließend das Wasser abgießen und 1/2 Liter Milch zu ca. 125 g Nudeln geben. 2 El Zucker und ein wenig Vanillezucker dazu, aufkochen lassen, fertig. Naja, fast. Was fehlt da noch? Natürlich, meine heißgeliebte Butter.

PicMonkey Collage1

PicMonkey Collage2

Advertisements

11 Kommentare zu “Milchnudeln – DDR-Rezept

  1. Erst mal meine Gratulation zum Frauentag. Ich hoffe du wurdest verwöhnt? Meine zwei habe ich mal zum Mittagesse ausgeführt.
    Schön das du mit deinem Rezept die Erinnerung wieder geweckt hast. Wir(natürlich meine Frau) wird es Wider nach Jahrzehnten kochen. Danke für die Einstellung

    • Vielen Dank!!!Sehr gerne. Erfreue mich selbst immer wieder an alten Rezepten. Hatte Milchnudeln auch schon seit ner Ewigkeit nicht mehr auf dem Teller, hat mal wieder gut getan.

      LG Dany

  2. Pingback: Milchnudeln | Ossiblock

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.