Nagellack – Weniger ist NICHT mehr

Wie viele von Euch besitze ich Unmengen an Lacken. Immerhin brauche ich für jedes Outfit den passenden Nagellack. Manchmal möchte ich am liebsten mehrere Farben gleichzeitig tragen, aber das geht ja nicht. Geht nicht? Warum eigentlich? Vielleicht wäre es mal einen Versuch wert? Also ran an die Farben, fertig, los …

Zuerst einmal die Grundierung. Unterlack und Weiß drüber, das sieht schon mal gut aus. Jetzt richtig trocknen lassen. Es reicht aus, nur eine Schicht aufzutragen. Das trocknet schneller und durch die verschiedenen Farbtupfer fallen nicht gedeckte Stellen nicht mehr auf.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Als erstes wähle ich eine dunkle Farbe, in meinem Fall Schwarz. Der Pinsel sollte gut abgestrichen werden, denn es sollen keine knalligen Streifen entstehen, sondern den Anschein erwecken, dass der letzte Rest des Lackes aufgetragen wurde.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Jetzt kommt eine helle Farbe dazu, Gelb finde ich toll 😉 (liebe Grüße an Ninjaprincess).

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Nach und nach könnt Ihr alle Eure Lieblingsfarben auftragen. Ich habe mich noch für Blau, Grün und einige Pastellfarben entschieden. Das Ganze sieht am Ende dann so aus.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Je länger die Nägel, desto besser kann man natürlich die Farben trennen. Erinnert bisschen an Aquarellmalerei haha, oder? Naja, nächstes Mal halte ich mich dann doch besser an einfarbige Nägel.

Wobei, wenn alle Nägel fertig sind, siehts gar nicht sooo schlecht aus.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Advertisements

5 Kommentare zu “Nagellack – Weniger ist NICHT mehr

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s