Dany`s Buchlieblinge – Kinderbücher

Ihr habt ja bemerkt, dass ich unheimlich gerne Bücher lese und rezensiere. Ab heute möchte ich eine neue Rubrik einführen, da sehr viele junge Mamis mein Blog lesen und mich oft nach meinen Lieblings-Kinderbüchern fragen. Da dachte ich mir, ich stelle hier einfach mal alle möglichen Bücher aus meiner Kindheit vor. Leider wurden mir damals, nach etlichen Umzügen, alle meine Bücherkisten geklaut und mir sind nur ein paar Wenige geblieben. Vor einigen Jahren begann ich über Ebay nach alten DDR-Büchern Ausschau zu halten (vom Kinderbuchverlag Berlin) und habe mir nach und nach meine absoluten Lieblinge nachgekauft. Natürlich kann ich nicht alle Bücher wiedererlangen, denn es waren mehrere 100. Aber ein kleines Stück Vergangenheit habe ich mir damit erneut ins Haus geholt und hüte alles wie einen Schatz.
Den ©Kinderbuchverlag Berlin gibt es als solchen nicht mehr. Einige Bücher wurden aber von anderen Verlagen übernommen. Falls sich also jemand für „Dany`s Buchlieblinge“ interessiert, es gibt einige davon u.a. beim Beltz-Verlag zu kaufen.

Nun aber zum ersten Kinderbuch.

Samuil Marschak, Mitbegründer der sowjetischen Kinderliteratur und Direktor des Leningrader Jugendtheaters schrieb die lehrreiche Geschichte um eine adlige, ziemlich arrogante und geizige Katze Koschka, die nur an sich selbst denkt und für die Armut nicht akzeptabel ist. Als 2 kleine Waisenkätzchen um Hilfe bitten, zeigt sie sich hartherzig und jagt sie davon. Irgendwann gerät sie aber selbst in Not …
Wunderschön illustriert von Erich Gürtzig, leuchten die Bilder auf allen Seiten und die tollen Zeichnungen haben mich als Kind ganz besonders angesprochen.

500 Mal gelesen, mindestens. Eine zuckersüße Geschichte von Edith Bergner, illustriert von Gertrud Zucker, eine der bekanntesten Buchillustratorin der DDR. Der Dackel Oskar geht jeden Tag mit seinem Besitzer, dem kleinen Jungen Bertelsmann, spazieren. Sie sind dicke Freunde. Aber dann lässt sich Oskar von einem Kaninchen ablenken und verliert sein Herrchen aus den Augen. Was nun folgt ist Oskars größtes Abenteuer. Er begegnet vielen Menschen, die alle nichts Gutes im Schilde führen mit dem armen Dackel. Aber es gibt auch hilfsbereite Menschen …

Jörg war einer der beliebtesten Vornamen in der DDR neben Andreas, Michael und Thomas. Hier wird auf den erhobenen Zeigefinger nicht ganz verzichtet, um den Kindern nahezulegen, sich immer schön die Zähne zu putzen. Am Beispiel von Jörg wird gezeigt, was zu viele Süßigkeiten anrichten können. Aber auch die Angst vor dem Zahnarzt wird den Kindern genommen. Mit anschaulichen Bildern und sehr gut erklärt habe selbst ich mich damals überreden lassen, zum Arzt zu gehen. Dass mir schon mit 9 Jahren mein erster Zahn gezogen werden musste und ich danach 6 Jahre lang den Zahnarzt mied ist eine andere Geschichte ;-). Das Buch habe ich trotzdem geliebt.

Advertisements

4 Kommentare zu “Dany`s Buchlieblinge – Kinderbücher

  1. Pingback: Blogparade: Geliebte Kinderbuchschätze | Creative Look

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s