Archiv | Dezember 30, 2013

Süßigkeiten und Gummibären im Test

Diesmal durfte ich einen tollen Test machen, um den mich bestimmt nicht nur die Kinder beneiden werden. Wie schmecken eigentlich Süßigkeiten und Gummibären der Fa. Naschig.de? Wer schon mal auf deren Seite gestöbert hat wird wissen, dass im Shop Naschtüten mit kunterbuntem Inhalt verkauft werden. Das Schöne daran ist, man kann sich sein Tütchen selber zusammenstellen. Ein bisschen erinnert mich das an meine Kindheit. In den 70ern gab es noch vereinzelt die sogenannten Tante Emma Läden. Dort standen Bonbonieren und Plastikkästen mit Zuckerwaren, die man mit einer Art Schaufel selbst in kleine Tüten füllen konnte. Dann wurde abgewogen und nach Gewicht bezahlt.

In meiner Testtüte befanden sich Cola Fido-Dido, Kirsch-Cola Flaschen, Schlümpfe, Erdbeeren, Pandas, Pfirsichtaler, Schaumzucker Bananen, Blumenbonbons und ein Lutscher.

PicMonkey CollagePicMonkey Collage1
Eine gelungene Mischung Naschwerk für die ganze Familie. Leider waren die Bananen sehr hart und nicht so schön schaumig, wie sie sein sollten, daher ein klitzekleiner Minuspunkt.

Wer es lieber schokoladig mag kommt auch auf seine Kosten. Naschig.de bietet auch Pralinen, Schokofiguren und Trüffel an. Als Geschenkidee eignen sich z.B. Handy, Tablet etc. als Schokoladenfiguren. Sieht nicht nur toll aus, schmeckt auch lecker.

Vielen Dank Ihr Lieben von Naschig.de, dass ich testen durfte. Hat viel Spaß gemacht und ich war für ein paar Minuten wieder Kind ;-).

Advertisements

Testbericht EXPLOSIF – Zuckerpaste

Auf http://www.beautytesterin.de/15-produkttester-mit-eigenem-blog-gesucht-fuer-explosif-zuckerpaste/ wurden Tester für die EXPLOSIF-Zuckerpaste gesucht und ich durfte mitmachen.
Erhalten habe ich eine 250 ml große Dose mit Paste, einen Spatel und mehrere Vliesstreifen. Dazu gibt es eine Gebrauchsanweisung zum Auftragen mit und ohne Vlies. Der Preis liegt bei 9,99 Euro und ist hier  http://www.zuckerpasten.com/ erhältlich.

PicMonkey Collage

EXPLOSIF verspricht das Entfernen auch von sehr kurzen Haaren (2-3 mm). Im Gegenteil zum Wachs sollen weniger Haare abbrechen, da die Paste mit ihrer weichen Konsistenz tiefer in die Haarfolikelöffnung eindringen kann.

Weiterlesen