Augenringe, was tun?

frauen-0007.gif von 123gif.de Da ich sehr oft auf verschiedenen Ratgeberseiten im Net rumstöbere fiel mir auf, dass extrem viele Menschen unter Augenringen leiden. Bisher war mir dies gar nicht so bewusst, da ich eine der Glücklichen bin, an der das Problem vorbeigegangen ist. Nun lese ich vermehrt bei jungen Mädchen, dass sie völlig verzweifelt nach einem Mittelchen suchen, was ihr Problem möglichst von heute auf morgen löst. So schnell wird es wahrscheinlich nicht gehen, aber es gibt in der Tat einiges, was man dagegen tun kann.
Gerade der Bereich um die Augen herum ist relativ dünn und hat kaum Fettpolster. Wenn nun die Durchblutung etwas gemindert ist und das Blut langsamer fließt, scheinen Blutgefäße sehr deutlich durch die Haut.
Sehr wichtig ist natürlich viel Schlaf. Wer übernächtigt ist, dem sieht man es leider auch meist an.
Gute Dienste leisten Gelmasken. Erhältlich u.a. in Drogeriemärkten.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Bei geschwollenen Augen einfach eine Weile ins Tiefkühlfach packen und dann 15 Minuten auf die Augen legen. Blutgefäße ziehen sich zusammen und die Ringe schwellen ab. Aber Achtung, nicht jeder verträgt die extreme Kälte. Ihr könnt z.B. ein Taschentuch drumwickeln, dann ist es nicht ganz so kalt.
Auch kalte Gurkenscheiben lassen Schwellungen schnell verschwinden.

Sport treiben regt die Durchblutung an. Auch bei Augenringen ist dies hilfreich. Durch vermehrte Sauerstoffzufuhr scheinen die dünnen Äderchen nicht mehr so doll durch die Haut, die Ringe hellen deutlich auf. Koffeincremes haben eine ähnliche Wirkung.

Cremes mit Vitamin A und C besitzen einen aufhellenden Effekt und straffen gleichzeitig die Haut.

Selbstverständlich spielt auch ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit eine Rolle, ebenso können Augenringe erblich bedingt oder durch Mangelerscheinungen hervorgerufen werden.

Hausmittel wie Teebeutel aus Minze oder Kamille, Quark oder Milch sollen ebenfalls abschwellend wirken.
In der Naturheilkunde wird mit Schüßlersalzen gearbeitet. Hier muss man herausfinden, welche Farbe genau die Augenringe haben. Dies soll dann auf spezielle Mangelerscheinungen hinweisen.

Kalziummangel: rot-braun bis rot-schwarz
Kaliummangel: aschgrau
Eisenmangel: braun-schwarz bis blau-schwarz

Weitere Informationen findet Ihr im Internet auf Naturheilkundeseiten.

Die einfachste und schnellste Variante ist natürlich das Überschminken. Eine gute Feuchtigkeitscreme als Vorbereitung ist dabei ein Muss. Dies glättet die Haut im Augenbereich und Grundierungen lassen sich besser auftragen.
Zum Abdecken benötigt Ihr einen Concealer, möglichst 1 – 2 Nuancen heller als Eure Foundation. Den tupft Ihr unter die Augen und streicht ihn vorsichtig von innen nach außen ein. Bei sehr dunklen Ringen nehmt einen Concealer in Rosa- oder Pfirsichtönen. Darüber tragt Ihr einen Highlighter oder Illuminator auf und transparentes Puder. Betont Eure Augen, das lenkt von kleinen „Fehlerchen“ ab. Wählt dazu dunkle Lidschattentöne wie Braun oder Grau. Mascara und Eyeliner in Schwarz oben, weißer Kajalstrich unten (Wasserlinie). Zum Schluss ein wenig nudefarbener Lidschatten im Augenwinkel und unter den höchsten Punkt der Braue auftragen und Eure Augen strahlen wieder.

Advertisements

Bitte fleißig kommentieren. Nur durch konstruktive Kritik entwickelt man sich weiter.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s